7ter Koffermarkt

… – es ist wieder soweit: am 02.November ist  Koffermarkt  Nicht, dass dort Koffer verkauft werden- nein, aus dem Koffer raus! – jedes Label bekommt eine Ein-Meter Fläche zur Verfügung, die „es“  nach gut dünken in einem Koffer seiner Wahl dekorieren kann. Und weil ich ja keinen hatte – war das erste Dekomittel der Koffer an sich…

simply Koffer

Koffer aus Trinkpäckchen 80 x 60 cm

Auf 80×60 tummeln sich kleine Minishopper, in denen die simply-N(i)eedlichkeiten untergebracht sind- .. . und alles  ging hochkannt gut verschnürt durch jede Bahn und Aufzugstür. Denn meist war ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Immer wieder erstaunlich, was da dann so alles mitreisen muss. Den Boden stabilisiert ein Din A 4 Schubladenkasten in denen die Marktausstattung wie Klemmen, Stift, Quittungsblock,  Schere , Reißzwecken und nicht zusletzt Pflaster und Nagelfeile unterkommen und jedes mal aufs Neue, kommt eine andere Idee hinzu. Beim letzten Mal ging es weiter in die Höhe: – der Gadrobenständer eignet sich gut, dem Koffer stabilisierenden Rückhalt zu geben. Und damit er nicht selbst von den 1 Meter kippt, wird er beschwert mit den gerade sehr beliebten Kaffeefolien-Portemonnaies, die ich demnächst mal ausgiebiger vorstellen werde.  Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den Handysleeves – auch hier wäscht eine Hand die andere- Die Kaffeekette Meyerbeers bereichert das Soriment mit dem tollen „New York“ Folien und bezuschußt durch Gutscheine den durch die 12 Stunden Öffnungszeit entstehenden Kaffeekonsum der Mitstreiterinnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.