Individuelle Anfertigungen

Handysleeve anfertigungen

Smartphone Sleeve aus zugesandten Verpackungen

… Immer wieder neue Smartphones und natürlich immer wieder alles mit Schutzcover. Für das Phone mit dem Apfelgriebsch gibts ja immer wieder mal was Tolles – mit viel Glück passt so ein Sleeve dann auch schon mal ums neue Galaxy 4 Mini… Da ist eine Sonderanfertigung „passgenau“ nicht wirklich die schlechteste Idee – Und weil da auch jeder irgendwie eine andere Vorstellung hat, bevölkern gefühlte 40 „Muster“ derzeit die Dropbox und den Aussteller-Tisch. Die passen dann in Größe „M“ für die gängigsten Smartphones. Sind erschwinglich – und können gleich mitgenommen werden. Eben „standard“ – aber wer hat schon standard?

– Die Smartphones  werden immer größer… . Und die Nutzer haben es nicht leicht, diese auch Konfortabel zu schützen. Was mich immer wieder freut, sind Fans, die mit ihren Neuerwerbungen den Stand bevölkern und kund tun, sie sind extra meinetwegen- und wegen der Sleeves  gekommen. Und oft läßt sich – selbst mit Bumper eine Verpackung finden, die ihren Charme nicht verliert, wenn sie noch eine Weile als Schutzcover dient. Und so bekommt auch die Kaffeefolie aus Hawaii, die mich Anfang der Woche erreichte, die ehenvolle Aufgabe, ein Alcatel Smartphone zu schützen und noch eine Weile jenes Urlaubsfeeling zu verbreiten und an den Frühstücks >>Kick<< zu erinnern…. .

 

Aussteller…

…schon der 4te Markt in Folge, bei dem ich das Gefühl habe, nur Aussteller zu sein. Und kostenloser Ideenlieferant… . Das Intresse beschränkt sich darauf, herrauszufinden, wie´s gemacht ist – und nicht wie sorgfältig es verarbeitet ist. Im Gegenteil – jeder glaubt: „nähen kann ICH auch“…

Nun, bei mir macht das die Maschine. Die 4te um´s genau zu sagen. Ich bin meist eher der Betreuungstechniker. Drei haben meine Experimente nicht überstanden. apituliert. Jetzt habe ich eine fürs grobe – und eine fürs feine. Und eine für Spass. Mit der ich auch mal Ausbesserungsarbeiten an der Wäsche vornehme.  Ich hatte vor, von den Einkünften in diesem Jahr eine Gute für alles anzuschaffen – Um wiede Platz zu haben. Aber wenn das so weiter geht, dann wird das wohl nix. Statt mit den Preisen höher zu gehen – gibts überall Rabatt und ProzenteRabattschlacht: Verkäufer, bei denen das nicht „drinn“ sitzt – die Ware das nicht hergibt – die sind außen vor. Alles nur für Spass und viel werbung für DIY … Mich gruselts – so macht das jedenfalls keinen Spass mehr; der kreative Brunnen versiegt.

Lächerlich für einen Stundenlohn von 8,50€ zu sein, wenn ich selbst noch Geld mitbringen muss: Standmieten ab 40€ – und Verkaufsprovisionen von 30%  sind echt günstig. Zubehör wie Taschen und Trolly, und Krams zum „hübsch Zeigen“ – ansprechend präsentieren, kommen auch dazu – auch wenn hier durchaus wieder viel selbst gebastelt wird – Materialkosten entstehen trotzdem keine unerheblichen:  diesmal war das Beleuchtung und Kabeltrommel für 70€. Im letzten Jahr gabs eine Labelpresse für 80€ und einen kleinen Campingtisch nebst dunklem Stoff zum verdecken-  teure Klarsichtplane wegen Schnee und Regen fehlen aber immer noch.  Und alles ohne Auto – ich bin mit den Öffentlichen unterwegs. Das ganze muss komprimiert und praktisch sein – ich bin auch schon über dreißig.  So bleibt auch keine Zeit zum neu Nähen… . Wie gut daher, dass ich so wenig verkaufe…

 

7ter Koffermarkt

… – es ist wieder soweit: am 02.November ist  Koffermarkt  Nicht, dass dort Koffer verkauft werden- nein, aus dem Koffer raus! – jedes Label bekommt eine Ein-Meter Fläche zur Verfügung, die „es“  nach gut dünken in einem Koffer seiner Wahl dekorieren kann. Und weil ich ja keinen hatte – war das erste Dekomittel der Koffer an sich…

simply Koffer

Koffer aus Trinkpäckchen 80 x 60 cm

Weiterlesen

Handysleeves

web sleeve-Gummib-3stück

Smartphone – Handysleeve

sleeve-Gummib-galax3-2

Galaxy – Nexus

…  Handysleeves* Sonderauflage  Gummibären-Edition – neuste Bereicherung in Sachen Handyschutz…..

…. waren für die Standardgröße M – passend für

  • •Iphone 3
    • •Iphone 4 mit schmalem    Schutzcover
    • Iphone 5
    • •Samsung SIII mini
    • Samsung S4 mini
    • •Nokia Lumia 800
    • •Galaxy Ace
    • •Galaxy S
    • •HTC Desire

bisher nur diverse Kaffeeverpackungen und Trinkpäckchen machbar (siehe simply muster)  – bereichern das Soriment derzeit  drei vorgefertigte Sondergrößen-

… meist sind für upcycling in Frage kommende  Verpackungen einge- – oder die Ecken abgerissen, so dass Mäppchen & Co. kleiner als Standart ausfallen und sich  für diese die Fotobeabeitung nicht lohnt.  Sie sind Einzelstücke und auch nicht induvidualisierbar , dienen zum Experimentieren mit Materialien. Gerne auch als „give away“ bei größeren Geschichten mit bei… .  Oder zum Geburtsag… Selbstgemacht?! Jaaa! Und der Ursprüngliche Inhalt hat auch geschmeckt… . Weiterlesen

Kleinserien

2-kl-cola-shopper-1b

Minishopper, Girlieshopper

… so langsam wird es Zeit, das Sortiment wieder aufzufrischen. Nachdem die Sammlungen an Materialien nun soweit gespült und getrocknet sind – das waren in den letzten beiden Wochen so an an die 700 Stück – stehen ein paar Kleinserien auf dem Programm. Das was auf den Märkten erstaunlicherweise immer mal wieder gerne mitgenommen wird, sind meine kleinen Shopper, in denen ich das Sortiment unterteile und verstaue. Hier hinein kann man ganz wunderbar auch schon mal einen Blumentopf plazieren. Auch als „Geschenkkörbchen“ gut geeignet – aber allemal, um das Herz der Enkeltochter zu erfreuen. So wird immer mal wieder nach der Sorte Kirsch gefragt… – Leider ist diese Sorte meist sehr rar – oder aber hochfrequentiert – die meisten roten Päckchen gehen als Portemonnaies weg. Wenn Ihr also begeisterte Kirsch trinker seid: ich nehm die Leeren gerne – vielleicht im Tausch gegen einen fertigen Minishopper in anderer Sorte ?!

Was besonderes…

…und schon gut 10 Jahre her:Börse-g-gold-vorne die großen Big Pack´s. Damals suchte ganz Deutschland nach dem Superstar und fand statt dessen ärgerlicherweise immer mal wieder die Trinkpäckchen in Übergröße auf Gehwegen und in der Botanik.

Ich leider zu wenige, denn ich wollte damals ganz unbedingt einen  – oder auch mehr – große (BIG) Shopper machen. Im Zuge der darauffolgenden Debatte über Umweltbelastung und biologischem Abbau des Großstädtischen Mülls hat die herstellende Firma ganz schnell das Sponsoring der Superstars übernommen und die zuständigen Stadtreinigungsorganisation das RE-cyceln. Inzwischen ist auch der Aluminiumbestandteil nur noch unerheblich, und die bunte Folie nicht mehr abriebfest; – dafür gibts innenwändig magenfreundlichen Kuststoff und als Upcycling-Produkt dann  Gießkannen und Blumenkübel in fröhlichem grau… . Weiterlesen

Die Woche ist grün – 44stes Pankefest

… Auf dem WeddingMarkt – Anfang September  brachte eine Freundin wieder  viele, viele Verpackungen mit – 2 Kinderparty´s gab es während der  Zeit, in der wir uns nicht gesehen haben – und 25 Mäppchen sind so neu entstanden… .

Ich hatte diese Woche ja nicht wirklich viel Zeit zum Aufarbeiten, aber diesmal kamen bei der großen Reißverschlussbestellung auch die Zipper in grün mit, die so lange vergriffen waren. Und die Mäppchen sind wirklich allemal noch ein Augenschmaus: mäppchen in grün

Auf dem Weddingmarkt, gab es ja erstaunlich viele Anfragen zu den Universalmäppchen und auch im virtuellen Shop waren die neu genähten schnell weg; es war einiges an einmaligem darunter- dass es leider (Trotz anonymer, gewünschter Benachrichtigung) kein zweites Mal geben wird. Weiterlesen

RE USE Tage in den Prinzessinnengärten am Morizplatz

Link

… 07.September  RE USE Tage in den Prinzessinnengärten:  jeden ersten Samstag im Monat finden ab 11:00h  in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz die DIY Workshops rund ums Fahrrad statt.

Nicht nur,  dass Lars www.larsitos.de.  zeigt, wie „man“ sein Fahrrad kostengünstig selbst wieder gangbar macht, nein er schraubt auch aus altem Getriebe, Lenker Bremse  und ollen  Frontlampen, richtig coole Schreibtischlampen zusammen.

reusetage Moritzplatz Prinzessinnengärten

Und wenn zwischendrin mal etwas Zeit bleibt (hat ja gedauert, bis sich das rumgesprochen hat),  biegt er  kleine Fahrräder als Lesezeichen aus Silberdraht (und inzwischen auch  schmückend auf Schlauchmäppchen…) .

Die meist bereits mehrfach geflickten Fahrradschläuche landen derweil dann im nächsten  Container: dem von Katja und der Materialmafia,  die daraus auch schon mal eine Hängematte flechtet – denn hier wird aus allem was tolles und sinnvolles gemacht. Katja managdt alles im durchaus großen Stil: sie bietet altersgerechte Workshops in Kitas und Schulen an und vermittelt gegen Gebühr Restrecourcen großer Firmen an Künstler und künstlerisches Schaffende…
TinTin von Sentiment Schmuck nimmt den Kupferkern von Kabeln und zeigt eifrigen Mitmachern,  wie man auch daraus süße Schmuck Ringe  schmieden kann- und mit viel Schwung entsteht am Rand des Geschehens aus der Metallvorratstonne einer Jahresration Gurken  eine Art Ofen zum Marmelade sterilisieren und konservieren. Auch gute Musik ist immer am Start: während upcycling-willige und Designfreaks sich mit wachsendem Spass in den angebotenen Aktivitäten versuchen, spielen die „
Waltzing Matilda´s“ auf  – so dass die Wartezeit von wegen Fahrrad reparieren mit Lars – so ziemlich das Nachhaltigste ist, was Berlin anzubieten hat.

Als mehr oder minder glückliche Halterin und Bespielerin dreier baugleicher – teil- funktionierender Nähmaschinen, drängte sich  eine Beteidigung an den REUSE Tagen quasi von selber auf und bei bisher allerschönstem Wetter mach ich mit Larsito nicht nur Morgens die Wartungsarbeiten und Reparaturen an den Maschinen – Rubber Tubesvon denen inzwischen sogar 2 gut funktionieren –  nein, ich zeig auch, wie sich aus den ollen Schläuchen (natürlich denen, mit besonders viel Flicken drauf) – ziemlich coole Mäppchen und andere Utensilos fertigen lassen… .Alle  Workshops sind  Kosten neutral, d.h. entweder das Gefertigte wird in den Gärten belassen und zum Zwecke des Erhaltes versteigert – oder aber kann gegen Spende mit nach Hause genommen werden… . Auch für Sachspenden sind alle  empfänglich: Weißblechdosen, Fahrradschläuche, Kupferdraht, Saft und Milchkartons, plastikgedöns durchsichtigerweise, größere Mengen an Stoffen – oder uni T-Shirts für kultige Drucke  : immer her damit: – und wir freuen uns über jeden, der hier mitmacht und uns und die Prinzessinnengärten auf seine Weise unterstützt!

http://www.material-mafia.com/re-use-tage/